vulkanland.at
Steirisches Vulkanland Regionalmanagement Steirisches Vulkanland
Aufbruch zur Einzigartigkeit
Benutzer: Kennwort:   
Home  >  Energievision 2025  >  Philosophie << Schritt zurück
Vulkanland-Frühling
Alles neu im Frühling
mehr >>
Vulkanland-Sommer
Feurige Kraft. Meisterkultur
mehr >>
Kulinarischer Herbst
Herbstgenüsslich
mehr >>
Stiller Advent
Besinnlicher Advent
mehr >>
Top Downloads des Monats
mehr >>
Partner-Links
Empfehlenswerte Seiten...
mehr >>
 
Steirisches Vulkanland
 
Handwerksregion
 
Kulinarische Region
 
Region der Lebenskraft
 
Lernende Region
 
Agenda 21
 
Energievision 2025
 
Interaktiv
 
Jugend
 
Plattformen
 
Veranstaltungskalender
 
ARTISTIC - Valorization of Intangible Cultural Heritage (ICH) Assets for local sustainable developme
Das Steirische Vulkanland ist Projektpartner im INTERREG Central Europe Programm...
mehr >>
 
Zukunftsfähige Landwirtschaft im Vulkanland
Kooperation des Steirischen Vulkanlandes mit Bio Ernte Steiermark...
mehr >>
 
Schule am Bauernhof im Steirischen Vulkanland!
Die lebendige Welt des Bauernhofs kennen lernen...
mehr >>
 
Vision Baukultur Steirisches Vulkanland
Charta für landschaftsgerechtes Bauen im Lebensraum Vulkanland...
mehr >>
 
Vision Mobilität im Steirischen Vulkanland 2025
mit Schwerpunkt Elektromobilität...
mehr >>
 
Die Vulkanland Boden Charta
Für die menschliche, ökologische und regionalwirtschaftliche Zukunftsfähigkeit...
mehr >>
Energievision Vulkanland 2025 - Hintergrund
Drucken
„Alles, von dem sich der Mensch eine Vorstellung machen kann, ist machbar.“
„Nichts sieht hinterher so einfach aus wie eine verwirklichte Utopie.“
Wernher von Braun (März 1912 - Juni 1977) deutsch-US-amerikanischer Raketentechniker, Pionier der Raumfahrt.

„Fortschritt = Die Verwirklichung von Utopien.“
Oscar Wilde (Oktober 1854 - November 1900) war ein irisch-englischer Schriftsteller.

Das strategische Ziel – die Energievision 2025 – lautet, dass spätestens im Jahr 2025 im Steirischen Vulkanland 100% der Wärme, 100% des Treibstoffes für unsere Mobilität und 100% der nötigen Elektrizität im Vulkanland selbst, dezentral und nachhaltig, erzeugt werden.

Dieses Ziel kann nur durch den verstärken Einsatz heimischer erneuerbarer Energie mit gleichzeitiger Reduktion des Energiebedarfs (ohne Komfortverlust) erreicht werden.


Der Abfallwirtschaftsverband Radkersburg initiierte gemeinsam mit dem Steirischen Vulkanland das Projekt „EnergieWirtschaft – Radkersburg“ mit dem Ziel, durch die vermehrte Nutzung heimischer Energie bzw. durch Energieeffizienzsteigerung die Kaufkraft unserer Region zu stärken und somit auch Arbeitsplätze zu schaffen. Im Zuge dieses INTERREG IIIA Projektes wurde die EnergieVision 2025 für das gesamte Steirische Vulkanland erschaffen:

Ein über 20 Jahre intensiv betriebener Prozess der Gemeinden des Vulkanlandes, hat Erzeuger in Landwirtschaft & Gewerbe und Verbraucher inspiriert, zusammengeführt und innovative Lösungen entstehen lassen. So konnte die erneuerbare Energiebewegung von heimischen Unternehmern und Landwirten aufgegriffen werden und zum Wohl der Regionalwirtschaft und Bürger umgesetzt werden – mit heimischer Kompetenz, mit Arbeitskräften vor Ort und regionalen Rohstoffen. Die heimische EnergieWirtschaft liefert einen wesentlichen Beitrag dazu, die Regionalwirtschaft gegenüber der Globalwirtschaft wieder mehrheitsfähig zu machen. (…) Dadurch fließt Geld und Wertschöpfung für Energie wieder in die Dörfer und Gemeinden – über 2 Millionen Euro zusätzlich für die Regionalwirtschaft jedes Jahr. Das belebt – die Orte, die anderen Branchen und insbesondere auch die Menschen.
Auszug aus der Energievision 2025

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link zum Download >>Energievision Vulkanland 2025!
© www.vulkanland.at - Team
Home | Impressum | Presse | Anfrage | Sitemap | RSS-Feeds
Europäische Union Land Steiermark Ministerium für ein lebenswertes Österreich
» Vulkanland auf Facebook
» Vulkanland Chornetzwerk
» Vulkanland Theaterbühnen
» MUNDART AUHEAR'N