vulkanland.at
Steirisches Vulkanland Regionalmanagement Steirisches Vulkanland
Aufbruch zur Einzigartigkeit
Benutzer: Kennwort:   
Home  >  Steirisches Vulkanland  >  Politik Inwertsetzung << Schritt zurück
Vulkanland-Frühling
Alles neu im Frühling
mehr >>
Vulkanland-Sommer
Feurige Kraft. Meisterkultur
mehr >>
Kulinarischer Herbst
Herbstgenüsslich
mehr >>
Stiller Advent
Besinnlicher Advent
mehr >>
Top Downloads des Monats
mehr >>
Partner-Links
Empfehlenswerte Seiten...
mehr >>
 
Steirisches Vulkanland
 
Handwerksregion
 
Kulinarische Region
 
Region der Lebenskraft
 
Lernende Region
 
Agenda 21
 
Energievision 2025
 
Interaktiv
 
Jugend
 
Plattformen
 
Veranstaltungskalender
 
„Standort Steiermark“ Aktuelle und zukunftsorientierte Entwicklungen 2018+
Am Dienstag, den 28. November 2017 um 19:00 Uhr im Audimax der FH Bad Gleichenberg mit Landeshauptma...
mehr >>
 
ARTISTIC - Valorization of Intangible Cultural Heritage (ICH) Assets for local sustainable developme
Das Steirische Vulkanland ist Projektpartner im INTERREG Central Europe Programm...
mehr >>
 
Zukunftsfähige Landwirtschaft im Vulkanland
Kooperation des Steirischen Vulkanlandes mit Bio Ernte Steiermark...
mehr >>
 
Schule am Bauernhof im Steirischen Vulkanland!
Die lebendige Welt des Bauernhofs kennen lernen...
mehr >>
 
Vision Baukultur Steirisches Vulkanland
Charta für landschaftsgerechtes Bauen im Lebensraum Vulkanland...
mehr >>
 
Vision Mobilität im Steirischen Vulkanland 2025
mit Schwerpunkt Elektromobilität...
mehr >>
 
Die Vulkanland Boden Charta
Für die menschliche, ökologische und regionalwirtschaftliche Zukunftsfähigkeit...
mehr >>
Politik der Inwertsetzung - 12 Entscheidungen zur Überwindung der Zuvielisation
Drucken
Die Inwertsetzung des Steirischen Vulkanlandes ist eine Entscheidung für Beharrlichkeit und basiert auf einer Doppelstrategie: die Wertschätzung des Bestehenden und darauf aufbauend die Schaffung neuer - auf eine gute Basis gestellter – Zukunftswerte (die Innovierung des Bestehenden und die Schaffung neuer Innovationen). Dieser Inwertsetzungsprozess basiert auf vier Stufen:

1. Erkennen des Wertes des Bestehenden – Istsituation analysieren und würdigen. Sehen was vorhanden ist.

2. Darauf aufbauend erkennen bzw. Herleitung einer Vision – eines Bildes von der Zukunft. Mit dem Ziel der maximalen Handlungsfähigkeit.

3. Transformation der Vision. Hier ist es wesentlich, die Vision einer kritischen Masse in der Region nicht nur bewusst zu machen, sondern die Bürger mit der Vision zu beseelen.

4. Als Reaktion folgt eine eigenverantwortliche Umsetzung der Vision durch die Bürger der Region.

Die Inwertsetzung wird dadurch zur Voraussetzung effektiver Entwicklung in allen Regionsbereichen, zur materiellen Basis für die Gestalter der Region und ermöglicht einen „sichereren“ Start in Richtung Neues.



Abbildung: Wirkung der Inwertsetzung auf das regionale Gesamtvermögen bzw. Preisgefüge

Die Strategie der Inwertsetzung als Buch...zwölf Entscheidungen zur Überwindung der ZUVIELISATION ist der Untertitel dieser Buchneuerscheinung welche die wesentlichen Erfolgsfaktoren im Prozess des Steirischen Vulkanlandes von einer Grenzregion zu einer innovativen, lebenswerten Region beleuchtet.

Buchcover Politik der Inwertsetzung               Buch Rückseite Politik der Inwertsetzung

Titel: Politik der Inwertsetzung (Untertitel: 12 Entscheidungen zur Überwindung der Zuvielisation)
Autoren: Christian Krotscheck, Roman Schmidt, Josef Ober, Beatrix Lenz, Bernd Gerstl, Michael Fend, Wolfgang Wlattnig
Hardcover, gebunden, 108 Seiten, mit 64 Abbildungen, durchgängig in Farbe, erste Auflage 3.000# (Jänner 2008)
Preis pro Stück: 16,00€; ISBN 978-3-9502 3741-2

Zur Buchbestellung>>

Zwölf Entscheidungen zeigen den Weg zu persönlichem und regionalem Erfolg auf. Sie sind das Ergebnis eines Jahrzehnts intensiver Entwicklungsarbeit im Steirischen Vulkanland. Politik der Inwertsetzung ist genährt von der Vision vitaler europäischer Regionen. Es macht die Bedeutung der Balance von Lebens- und Wirtschaftskreisläufen sichtbar und appelliert an die Eigenverantwortung der Menschen. Nur wer für sich und seinen Lebensraum Verantwortung übernimmt, entkommt den Ohnmacht auslösenden die Zuvielisation nährenden globalen Trends.

Leseproben:

Inhaltsverzeichnis und Vorwort downloaden>>

Entscheidung 9: Regionales Wissensmanagement und Evaluierung downloaden>>

Entscheidung 11: Inwertsetzung Steirisches Vulkanland downloaden>>


Seminare und Vorträge


Zu den Themen im Buch werden von den Autoren auch Seminare (je ca. 4 Stunden inkl. Workshop) und Vorträge (je ca. 1 Stunde) angeboten. Diese Vorträge eignen sich vor allem für Gemeindeveranstaltungen oder als Impulsvorträge für Jahreshauptversammlungen oder Vereinstreffen.

Zielgruppe:
Politiker, RegionalentwicklerInnen, engagierte BürgerInnen;

Module:

- Politik der Inwertsetzung
- Regionalwirtschaft
- Regionsmarkenentwicklung
- Vernetzte Region und erfolgreicher regionaler Wissenstransfer

Weitere Informationen finden Sie hier: Vorträge und Seminare. Bei Interesse senden Sie bitte eine Email an natan@imzentrum.at.


Reisen ins Steirische Vulkanland - auf den Spuren der Vulkane


Um die Region Steirisches Vulkanland näher kennen zu lernen, bieten sich geführte Bildungs- und Inspirationsreisen in das Steirische Vulkanland an. Auf den Spuren der Vulkane wird Lernen in einer Region der Meister möglich.

Interessenten melden sich bitte unter 03152/8575-710 oder spuren@vulkanland.at.





© www.vulkanland.at - Team
Home | Impressum | Presse | Anfrage | Sitemap | RSS-Feeds
Europäische Union Land Steiermark Ministerium für ein lebenswertes Österreich
» Vulkanland auf Facebook
» Vulkanland Chornetzwerk
» Vulkanland Theaterbühnen
» MUNDART AUHEAR'N