vulkanland.at
Steirisches Vulkanland Regionalmanagement Steirisches Vulkanland
Aufbruch zur Einzigartigkeit
Benutzer: Kennwort:   
Home  >  Steirisches Vulkanland  >  EU Regionalmanagement  >  Globale Verantwortung  >  Cultural Capital Counts << Schritt zurück
Vulkanland-Frühling
Alles neu im Frühling
mehr >>
Vulkanland-Sommer
Feurige Kraft. Meisterkultur
mehr >>
Kulinarischer Herbst
Herbstgenüsslich
mehr >>
Stiller Advent
Besinnlicher Advent
mehr >>
Top Downloads des Monats
mehr >>
Partner-Links
Empfehlenswerte Seiten...
mehr >>
 
Steirisches Vulkanland
 
Handwerksregion
 
Kulinarische Region
 
Region der Lebenskraft
 
Lernende Region
 
Agenda 21
 
Energievision 2025
 
Interaktiv
 
Jugend
 
Plattformen
 
Veranstaltungskalender
 
ARTISTIC - Valorization of Intangible Cultural Heritage (ICH) Assets for local sustainable developme
Das Steirische Vulkanland ist Projektpartner im INTERREG Central Europe Programm...
mehr >>
 
Zukunftsfähige Landwirtschaft im Vulkanland
Kooperation des Steirischen Vulkanlandes mit Bio Ernte Steiermark...
mehr >>
 
Innovationspreis 2018
Nennungszeitraum: 8. September bis 16. Oktober 2017...
mehr >>
 
Schule am Bauernhof im Steirischen Vulkanland!
Die lebendige Welt des Bauernhofs kennen lernen...
mehr >>
 
Vision Baukultur Steirisches Vulkanland
Charta für landschaftsgerechtes Bauen im Lebensraum Vulkanland...
mehr >>
 
Vision Mobilität im Steirischen Vulkanland 2025
mit Schwerpunkt Elektromobilität...
mehr >>
 
Die Vulkanland Boden Charta
Für die menschliche, ökologische und regionalwirtschaftliche Zukunftsfähigkeit...
mehr >>
Cultural Capital Counts - Immaterielles Kulturerbe wertschätzen
Drucken
Das vom Steirischen Vulkanland geleitete Projekt CCC (Cultural Capital Counts) stellt das immaterielle Kulturerbe – das Wissen, die Fähigkeiten, das Geschick, die Talente der Menschen – in den Mittelpunkt und setzt sie in Wert.

Gemeinsam mit 10 Partnern aus 6 Ländern (Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Ungarn, Polen) wird nach Wegen gesucht, wie das immaterielle Kulturerbe gehoben und für die Regionalwirtschaft genutzt werden kann - denn die Fähigkeiten der Menschen sind die wertvollste Ressource die wir haben! Das immaterielle Kulturerbe wird zur Inspiration und Triebfeder einer innovativen Regionalwirtschaft, es wird zum Alleinstellungsmerkmal einer authentischen Regionalwirtschaft mit unverwechselbaren regionsspezifischen Produkten und Dienstleistungen.

Nach der Auszeichnung mit dem europäischen EDEN award 2008 für „Immaterielles Kulturerbe und Tourismus“ und dem Projekt „InKult“ zur Inwertsetzung des immateriellen Kulturerbes ist CCC der nächste Schritt einer konsequenten Auseinandersetzung mit dem immateriellen Kulturerbe.

Mit CCC werden durch die Verbindung des regionalen immateriellen Kulturerbes mit Prozessen der Regionalwirtschaft neue Wege zur eigenständigen wirtschaftlichen Entwicklung von Regionen beschritten, die gerade für ländliche Regionen wie das Vulkanland ein enormes Potenzial bergen. Damit übernimmt das Steirische Vulkanland als Leadpartner von CCC eine internationale Vorreiterrolle im Bereich des immateriellen Kulturerbes, dessen Inwertsetzung und konkreten Nutzung für die regionale Entwicklung.

Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Projekthomepage von Cultural Capital Counts (CCC)>>

Das Projekt wird gefördert aus den Mitteln von:



- Das Land Steiermark, Abteilung 16, Landes- und Gemeindeentwicklung>>
- Central Europe Program>>
- European Regional Development Fund (ERDF)>>
© www.vulkanland.at - Team
Home | Impressum | Presse | Anfrage | Sitemap | RSS-Feeds
Europäische Union Land Steiermark Ministerium für ein lebenswertes Österreich
» Vulkanland auf Facebook
» Vulkanland Chornetzwerk
» Vulkanland Theaterbühnen
» MUNDART AUHEAR'N