Symposium Stein & Wein

Sie interessieren sich für Wein?
Was Sie immer schon über Terroir, Mineralik … wissen wollten!
„Wie kommt der Stein in den Wein – kommt der Stein in den Wein?“

An 3 Vormittagen erhalten Sie Informationen über die Fachbereiche Geologie, Lithologie, Boden, Wasser, Reben, Nährstoffkreisläufe, Mikroorganismen, Vinifizierung und Sensorik.


Programm

29. August

08:00 – Eröffnung
08:30 – 12:00 Vorträge
Mittagessen
13:00 – 19:00 Exkursion Weinbaugebiet Südsteiermark

30. August

08:30 – 12:00 Vorträge
Mittagessen
13:00 – 18:00 Exkursion Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark

19:30 öffentliche Podiumsdiskussion

31. August

08:30 – 12:00 Vorträge
Mittagessen
13:00 – 19:00 Exkursion Weinbaugebiet Weststeiermark

 

Detailliertes Programm

29.08.2018

08:30 Uhr – Eröffnung

09:00 Uhr – Der Steirische Wein – Entwicklung und Herkünfte, Ing. Werner Luttenberger, Landwirtschaftskammer Steiermark / Steirischer Wein

09:30 Uhr – Geologischer Rahmen zur Entwicklung des Steirischen Beckens, Univ.-Prof. Dr. Kurt Stüwe, Institut für Erdwissenschaften Karl-Franzens-Universität Graz

10:00 Uhr – Pause

10:30 Uhr – Von Cabernet bis Zinfandel: Identität und Herkunft unserer Rebsorten, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Kristina Sefc, Institut für Biologie, Karl-Franzens-Universität Graz

11:00 Uhr – Boden & Wein, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Othmar Nestroy, Technische Universität Graz

11:30 Uhr – Einführung in die Exkursion (Südsteiermark), Dr. Ingomar Fritz & Vertreter Südsteiermark, Geologie & Paläontologie Universalmuseum Joanneum

12:00 Uhr – Mittagessen

13:00 Uhr – Exkursion Weinbaugebiet Südsteiermark (bis ca. 19:00 Uhr)

30.08.2018

08:30 Uhr – Zur Bedeutung des Wein Mikrobioms – von der Rebe bis zum Wein, Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr. Gabriele Berg, Institut für Umweltbiotechnologie, Technische Universität Graz

09:00 Uhr – Die Grundwässer im Steirischen Becken, Univ.-Prof. Dr. Hilmar Zetinigg, Graz

09:30 Uhr – Bodenstruktur – ein wichtiger Faktor der Bodenfruchtbarkeit, Dr. Andreas Bohner, HBLFA Raumberg-Gumpenstein

10:00 Uhr – Pause

10:30 Uhr – Wo die Reben sonst noch wachsen: Arbeiten der Geologischen Bundesanstalt in Niederösterreich, im Burgenland und in Wien, Dr. Maria Heinrich, Geologische Bundesanstalt Wien

11:00 Uhr – Über den Stein in den Wein? Erfahrungen aus der Weinbereitung, Dipl. Päd. Ing. Martin Palz, Landwirtschaftskammer Steiermark

11:30 Uhr – Einführung in die Exkursion (Vulkanland Steiermark), Dr. Ingomar Fritz & Vertreter Vulkanland, Geologie & Paläontologie Universalmuseum Joanneum

12:00 Uhr – Mittagessen

13:00 Uhr – Exkursion Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark (bis ca. 18:00 Uhr)

19:30 Uhr   Öffentliche Podiumsdiskussion

31.08.2018

08:30 Uhr – Wie beeinflusst das Bodenleben die Vitalität der Rebe?, Dipl.-Ing. Dr. Michaela Griesser, Universität für Bodenkultur Wien

09:00 Uhr – Stein und Wein – in der Ausbildung der FS Silberberg, Direktor Ing. Anton Gumpl, Fachschule für Obst- und Weinbau Silberberg

09:30 Uhr – Geologie und Terroir im Fränkischen Weinbau, Dipl. Geol. Dr. Gottfried Hofbauer, Erlangen

10:00 Uhr – Pause

10:30 Uhr – Schmeckt man den Stein im Wein?, DS Sabine Flieser-Just, Steirischer Sommelier-Verein

11:00 Uhr – Zusammenfassung und Schlussdiskussion

11:30 Uhr – Einführung in die Exkursion (Weststeiermark), Dr. Ingomar Fritz & Vertreter Weststeiermark, Geologie & Paläontologie Universalmuseum Joanneum

12:00 Uhr – Mittagessen

13:00 Uhr – Exkursion Weinbaugebiet Weststeiermark (bis ca. 19:00 Uhr)

 


 

Anmeldung:

Büro Steirisches Vulkanland

info@vulkanland.at

Fax: +43 (0)3152/8380-4

Unterkünfte:

www.feldbach-tourismus.at

+43 (0) 3152/3079-0

info@feldbach-tourismus.at

Bei Bedarf bitte gleich mitbuchen – im Spätsommer ist Hauptsaison!

Programmfolder

Anmeldeformular – PDF

Anmeldeformular – Word

 
 

Veranstaltung

29.08.2018

Zentrum Feldbach, Ringstrasse 9, 8330

Gemeinde Feldbach
 

Information

Anmeldung:

Büro Steirisches Vulkanland

info@vulkanland.at

Fax: +43 (0)3152/8380-4

Unterkünfte:

www.feldbach-tourismus.at

+43 (0) 3152/3079-0

info@feldbach-tourismus.at

Bei Bedarf bitte gleich mitbuchen – im Spätsommer ist Hauptsaison!

Programmfolder

Anmeldeformular - PDF

Anmeldeformular - Word

 

 

Bilder