Initiative Cluster für Lebensmitteltechnologie Steiermark

Initiative Cluster für Lebensmitteltechnologie Steiermark

Entwickeln und Sichtbarmachen von LEBENSMITTELKOMPETENZ internationalen Formats als Grundlage für einen neuen steirischen Cluster.

Warum ein steirischer Cluster für Lebensmitteltechnologie?

Die Steiermark glänzt mit einer hohen Dichte an qualitativ hochwertigen Lebensmittelproduktionen und -veredelungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Großes Wissen und Kompetenz sind dezentral in den Betrieben vorhanden. Eine vitale und durchgängige Wertschöpfungskette – von der Urproduktion über die Veredelung in den Handel bzw. innovative Selbstvermarktung (Erlebnismanufakturen und digitale Kanäle) – sowie die hohe Vielfalt der steirischen Lebensmittelproduktion bilden ein Alleinstellungsmerkmal.

Das Entwicklungsbestreben ist großteils firmenintern verortet. Kooperationen zwischen Firmen sind meist anlassbezogen.
Eine systematische, zukunftsorientierte und abgestimmte Entwicklung und Sichtbarmachung des steirischen Lebensmittelsektors zur Generierung von Innovation und Bündelung der Kräfte, um künftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern, birgt ein großes Potenzial in sich.

So kann die Steiermark in Zukunft eine durchgehende „LebensmittelInnovations-Kette“ etablieren und zur internationalen Vorzeigeregion einer  zukunftsfähigen Lebensmittelversorgung werden.

 

Höchste Veredelungstiefe bei geringstmöglichem Ressourceneinsatz sichtert die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen.

ZIEL: OFFIZIELLER STEIRISCHER LANDESCLUSTER 2024

Aktivitäten und Ziele

Aktivitäten:
– Strategieentwicklung für das Zukunftsfeld Lebensmitteltechnologie
– Kooperationsaufbau und Netzwerkpflege
– Lernexkursionen
– Organisation von Vorträgen und Symposien
– Öffentlichkeitsarbeit
– Gemeinsame Weiterbildung

 

Konkrete Ziele bis 2023:
– 70 aktive Mitgliedsbetriebe
– Strukturaufbau als offizieller Lebensmitteltechnologie-Cluster des Landes Steiermark in Form eines Private-Public-Partnership-Modells
– Offizieller Steirischer Landescluster ab 2024

 

Nutzen Sie die Chance zur aktiven Mitgestaltung dieses steirischen Zukunftsfeldes!

Die 10 Handlungsfelder

Mitglieder & Partner

Aktuell umfasst die Initiative 25 Mitgliedsbetriebe:

• Agrarunion Südost
• Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft Südoststeiermark
• Farina Mühle
• Feldbacher Fruit Partners GmbH
• Fink-Haberl Gmbh
• Fischerauer Feinstes GmbH
• Fleischhof Raabtal GmbH
• Gangl Safterei GmbH
• Gölles GmbH
• Heinz Schauperl Logistics
• Herbert Lugitsch u. Söhne Ges.mbH
• Insort GmbH
• Johann Titz Ges.mbH
• Jungpflanzen Scherr GmbH
• Kelly GmbH
• LAVA Bräu
• Niceshops GmbH
• Ölmühle Fandler GmbH
• Peterquelle-Mineralwasser Gesellschaft m.b.H. & Co KG
• PSO Pflanzen Samen Öle
• Rudolf Lugitsch KG
• The Cheeseartist GmbH
• Turza GmbH & Co KG
• Vulcano Fleischwarenmanufaktur GmbH & Co KG
• Weingut Hutter
• Zotter Schokoladenmanufaktur GmbH

Folgende Partner tragen wesentlich zum Erfolg bei:

• TU Graz
• HLW Feldbach

Die Initiative ist prinzipiell für neue Mitglieder offen, bei Interesse kontaktieren Sie bitte:

Mag. (FH) Bernd Gerstl
03152/69908
bernd.gerstl@ent-wicklung.eu

kompetenzraum-start-web