Gesangverein Gnas

Gruppenbeschreibung
Bis in die sechziger Jahre standen Heimatlied, Volkslied und Kunstlied im Vordergrund. Aber schon im steirischen Gedenkjahr 1959 wurde ein Ausschnitt aus Josef Haydns „Die Schöpfung“ in Verbindung mit Männerchören aufgeführt.

1991, bei der Feier zu Mozarts 200. Todestag, standen das „Agnus Dei“ aus der Krönungsmesse und andere Chöre des Komponisten auf dem Programm.

1962 übernahm Professor Direktor Alois Kaufmann den Chor, der sich seitdem als Gemischter Chor präsentiert. Das Repertoire reicht nun vom einfachen Volkslied bis zu Operetten wie „Im weißen Rössl“, „Die Landstreicher“ und Ausschnitte aus „Der Vogelhändler“, „Saison in Salzburg“ und andere. Auch das Volkslieder-Oratorium „Das Jahr im Lied“ wurde aufgeführt.

Der Chor qualifizierte sich auch bei den internationalen Chorfesten in Innsbruck und Linz. Zahlreiche Rundfunkübertragungen wurden mit Werken von Anton Bruckner, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Georg Friedrich Händel gestaltet.

Alljährliches Programm:
Hochamt zu Ostern, Herbstkonzert, Adventkonzert, Hochamt am Christtag.

Repertoire

  • Volkslieder, Messen, Operetten
  • Oratorien „Die Schöpfung“ und „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz“ Joseph Haydn.
  • „Die Krönungsmesse“ von W.A. Mozart.
  • „Die vier Jahreszeiten“ von Joseph Haydn.

 
 

Obmann/Obfrau

Hermann Plaschg
Obmann, organisatorischer Leiter

 

Leitung

Matthias Maier


 

Kontakt

Gnas 144
8342 Gnas
0664 46 91 815
Email schreiben
zur Website

Chor ist buchbar
Gründung: 1894
Mitglieder: 40

Ansprechpartner

Herr Hermann Plaschg

Presse

Daniela Ulz
Schriftführerin
0676 6616330
Email schreiben
 

Bilder