Freiwillige Feuerwehr Wetzelsdorf

Wetzelsdorf
Auch in Wetzelsdorf führte ein zündender Blitz zur Gründung einer eigenen Feuerwehr. Als im Jahre 1927 durch Blitzschlag zwei Bauernhöfe niederbrannten, entschloss sich die Bevölkerung, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Das Vorhaben wurde 1928 verwirklicht. Gründungsdatum: 10. März 1928. Erster Wehrhauptmann war der Besitzer Alois Pucher. Gleich danach wurde eine Handdruckspritze gekauft sowie ein Rüsthaus aus Holz gebaut, wobei die Bevölkerung eifrig mitwirkte. Kurze Zeit später übernahm der Mühlenbesitzer Baumann die Führung der Wehr. Da die Handdruckspritze den in sie gesetzten Erwartungen nicht entsprach, wurde noch im Jahre 1931 die Motorspritze angekauft und ein Jahr später feierlich eingeweiht. Die nun für die damalige Zeit gut ausgerüstete Wehr erwies sich als überaus schlagkräftig. Am 11. März 1934 wurde der Besitzer Peter Riedl zum Wehrhauptmann gewählt. In der folgenden Zeit wurden mehrere kleine Handdruckspritzen angeschafft, die dann an die Bevölkerung verteilt wurden, damit sie bei Bränden gleich zur Stelle seien. Ende Juli 1938 wurde die Führung der Wehr dem Gastwirt Franz Groß übertragen. Während der Kriegsjahre war Alois Radkohl Wehrhauptmann; seine Mannen waren Jugendliche und Greise. Uniformen geplündert, Ausrüstungen geraubt, viele Schwierigkeiten und ein Häufchen Freiwilliger: so sah es aus, als man nach dem Krieg wieder daranging, die Wehr aufzubauen. Erst als 1947 eine Kleinkraftspritze angekauft wurde, lebte die Einsatzfreudigkeit der Wehr wieder richtig auf. 1951 kamen weitere neue Mitglieder hinzu und Franz Prutsch wurde zum Wehrhauptmann gewählt; diese Funktion übt er seither ununterbrochen erfolgreich aus. Im Frühjahr 1952 wurde das erste Rüstauto gekauft, das aber bald wieder verkauft werden musste. Dafür kam die Wehr 1960 in den Besitz einer VW-Automatikspritze. Die vermehrte Ausrüstung erforderte auch eine neue Unterbringung. Gemeinsam mit dem Bau des Gemeindehauses wurde mit Hilfe der gesamten Bevölkerung ein neues Heim für die Feuerwehr gebaut, das 1963 seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Mit neuer Begeisterung wurde am Ausbau der Wehr weitergearbeitet. Mehrere Wasserbezugsstellen wurden errichtet, einige hundert Meter B-Schläuche und eine Sirene wurden gekauft, die Mannschaft, die heute 30 Kameraden zählt, wurde neu eingekleidet und die Kameradschaftspflege gefördert. Neuer Höhepunkt war die Anschaffung eines modernen Rüstwagens im Jahre 1970.

Quelle: Festschrift 800 Jahre Jagerberg (1972)

 
 

Kontakt

Andreas Maier
Wetzelsdorf 55
8083 Jagerberg

Email schreiben
zur Website

Gründung: 1928
Mitglieder: 60
 

Bilder